RAGT und Rasengräser

Züchtungaktivitäten bei Rasengräsern in Europa
Gräserzüchtung bei RAGT

Die Züchtung von Rasengräsern startete 1970 und entwickelte sich parallel mit den anderen Züchtungsprogrammen bei RAGT.

Jedes Jahr werden in unseren Zuchtstationen tausende Einzelpflanzen beobachtet und in Rasenversuchsparzellen getestet. Die Hauptselektionskriterien sind Trittfestigkeit und Widerstandsfähigkeit, langsames Wachstum, Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche klimatische Bedingungen sowie Toleranz gegen Krankheiten und Schädlinge.

Innovation als Stärke:
  • Die hoch produktiven Zuchtprogrammen bei RAGT ermöglichen jährlich 2 bis 3 Sortenregistrierungen und Eintragungen in offiziellen Empfehlungslisten in Europa.
  • RAGT hat eine Erfolgsrate von 91% in der Sortenregistrierung in Frankreich. Diese ist signifikant höher als der Durchschnitt anderer Zücher (46%).
  • Sorten von RAGT werden in offiziellen und privaten Organisationen in Europa als auch in Nord- und Südamerika sowie Asien und Australien ausführlich und erfolgreich getestet.

-> Beispiele für Rasengräser von RAGT